Lunas-Borderwelt
Lunas Schnupperpfad  
  >>>>>>>>Welpen Vermittlung<<<<<<<
  Home
  Über mich....
  Meine Hundehütte
  Bedeutung meines Namens
  Geschichte meiner Rasse
  Ahnentafel
  Mein Sternzeichen
  Mein YouTube - Kanal
  Meine Fotos
  Zitate, die uns am Herzen liegen
  Mein Gästebuch
  !!! Mein Tagebuch mit allen Neuigkeiten !!!
  Meine Spaßseite
  Linkseite
  Schreib mir.....
  Tell-A-Friend about me!
  Mein Banner
  Newsletter
  DANKESCHÖN
  Schnappschüsse
Copyright by CM-Dehn
Bedeutung meines Namens





Luna  (latein. „Mond“) bezeichnet in der Mythologie die Mondgöttin des antiken Roms. Später wurde sie der griechischen Mondgöttin Selene mit der Bedeutung "Leuchtende, Strahlende" gleichgesetzt.
Ihre äusserlichen Attribute waren eine Strahlenkrone und Schleier, sowie eine Fackel und die Mondsichel im Haar.
Weitere Bezeichnungen waren: Isis, Athene, Diana und Hekate.

Ihre Geschwister sind der Sonnengott Helios (römisch Sol) und die Göttin der Morgenröte Eos (römisch Aurora).

Ihre Eltern sind der griechische Licht- und Sonnengott Hyperion und die griechische Mythologiegestalt Theia.


Im antiken Rom war ihr im 6.Jh.v.Chr. der Lunatempel auf dem Aventinhügel geweiht, der von König Servius Tullius errichtet wurde, wo sie als Monatsgöttin am letzten Tag des März, des ersten Monats im altrömischen Jahr, verehrt wurde.

Der Konsul Lucius Mummius liess ihn nach der Zerstörung Korinths mit Weihegeschenken aus dieser Stadt ausstatten. Beim grossen Brand von Rom unter Nero fiel das Heiligtum den Flammen zum Opfer.

Da es danach keine weiteren schriftlichen Belege für die Existenz des Gebäudes gibt, ist davon auszugehen, dass es nicht wieder aufgebaut worden war. 


Als Noctiluca (Leuchterin der Nacht) war ihr auch ein Tempel auf dem Palatin geweiht, welcher nachts erleuchtet war.

Wie ihr Bruder, Sonnengott Helios, war auch Luna eine Schutzgottheit des Zirkus. Beide zusammen, er aufsteigend, sie niedersteigend, dienten als Bilder der Ewigkeit.

Der römische Tag der Mondgöttin Luna (vgl. it. lunedi, frz. lundi) wurde als Montag ins Deutsche übernommen.

                                                                     
Luna ist die Schutzgöttin der Wagenlenker, sowie die Göttin der freien Künste, die Erfinderin der Musik und der Poesie.

In gnostischer Ausdeutung stand die Luna für das Element Wasser, der Sol für das Feuer. Als Paar brachten sie das Blut des Lebens hervor.
 
Luna wird des weiteren in 2 charakteristischen Wortkombinationen verwendet: luna calante für den abnehmenden, sinkenden Mond und luna crescente für den zunehmenden, aufsteigenden Mond.

Von "luna" ist übrigens auch das englische Wort "lunacy" (=Wahnsinn) abgeleitet, sowie "lunacy" (=wahnsinnig)
.

Namenstag ist der 11. März.

 





Guck mal - soooo lange besuchst Du mich schon!  
   
Werbung  
   
Info über das neueste Update im Tagebuch  
  Neue

Eintragung

im

Tagebuch

vom ...


 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=