Lunas-Borderwelt
Lunas Schnupperpfad  
  >>>>>>>>Welpen Vermittlung<<<<<<<
  Home
  Über mich....
  Meine Hundehütte
  Bedeutung meines Namens
  Geschichte meiner Rasse
  Ahnentafel
  Mein Sternzeichen
  Mein YouTube - Kanal
  Meine Fotos
  Zitate, die uns am Herzen liegen
  Mein Gästebuch
  !!! Mein Tagebuch mit allen Neuigkeiten !!!
  => Januar 2011
  => Februar 2011
  => März 2011
  => April 2011
  => Mai 2011
  => Juni 2011
  => Dezember
  Meine Spaßseite
  Linkseite
  Schreib mir.....
  Tell-A-Friend about me!
  Mein Banner
  Newsletter
  DANKESCHÖN
  Schnappschüsse
Copyright by CM-Dehn
März 2011

Im Monat März gibt es auch wieder "nur" eine Zusammenfassung.

Als kleine Einführung zeige ich euch mal ein Foto von mir.

Und nein, soooooooo dreckig bin ich da gar nicht, wie das ausschaut!!!




Dazu äussere ich mich dann noch später! Jetzt erstmal zu der Zusammenfassung!

Da Frauchen noch alles weiss, was um mich rum passiert ist, wird sie das schon machen und dabei nichts vergessen. Da bin ich mir sicher, denn in diesem Punkt kann man sich auf mein Frauchen verlassen. Zur Not gibt es ja immer noch so einen Knopf der "EDITIEREN" heisst. Fragt mich nicht, was das sein soll. Das lege ich vertrauenswürdiger Weise in die Hände meiner Zweibeiner. Die wissen in diesem Punkt schon, was sie tun!
*hüstel* Ich hoffe, dass sie das gerade nicht gelesen haben... *wuff*

Ja, der März war ein schöner Monat für mich. Ich hab viel erlebt, viel gesehen und viele viele neue Leute um mich herum kennengelernt. Dabei konnte ich mich von meiner besten Seite zeigen, Herrchen und Frauchen beobachten, wie begeistert sie waren als von den anderen immer kam "Ach, was ist die Kleine niedlich!" und "Was ist das nur für eine Hübsche!"
Ich glaube, die beiden sind sehr stolz auf mich, auch wenn ich meine diabolische Seite immer öfter zeige. Aber ich bin ja ein Schütze und darf das! 
Was haben sie mich auch ausgesucht??? Selbst Schuld würde ich da mal sagen. Oder was meint ihr dazu?

Am meisten hab ich mich gefreut, dass ich meinen Schnee wiederbekam...
Also war das Herumtollen darin wieder gesichert und ich hab es in vollen Zügen genossen. Es sind wieder tolle Fotos entstanden, die auch schon bearbeitet sind. Es ist ja nun nicht so, dass mein Frauchen gar nichts in meiner Hinsicht macht. *wuff*

Das nächste Highlight war, dass ich meine "Hundegroßeltern" kennenlernen durfte.
Die beiden kamen Mitte März zu Besuch.
Irgendwie war an dem ersten Tag alles ein wenig anders. Herrchen und Frauchen waren so komisch, irgendwas lag in der Luft.
Frauchen sagte immer sowas von "Heute lernst du die beiden mal kennen" und ich hatte nur das große Fragezeichen überm Kopf.
Ich hab mich am besten zum Poofen hingelegt und darauf gewartet, was kommt.
Auf einmal klingelte es an der Tür. Hö, die Klingel funktioniert? Ist ja was ganz Neues.
Dann standen sie in der Tür.
Ey, wer kommt da in mein Zuhause??? Frauchen, wer is denn das?
Hhhmm, Frauchen freut sich, dann werd ich das mal auch tun! *schwänzel*
Die Frau sieht meinem Frauchen auch ganz schön ähnlich! Die dürfen hier wohl rein oder wie? Hhhmm, dann werd ich denen mal nicht in den Hintern zwacken, sondern ein liebes Mädchen sein und sie freundlichst begrüssen.
Die Frau stellte sich als meine Hunde-Omi heraus, die ich ja vorher schon immer am Telefon gehört habe. Jetzt stand sie in voller "Größe" vor mir. Was hat sie sich gefreut, dass ich sie so herzlich begrüsst habe. Ich bin auch an ihr hochgesprungen und konnte ihr mit meiner Pfote und den Krallen die Haare kämmen. *gg*
Die Tage, als sie hier waren, waren wirklich sehr schön. Jetzt wurde ich von 4 Seiten gekrault und ich wurde fast pausenlos geherzt. Das war das reinste Luna-Paradies. *grins*
Ich hab auch versucht, mich zu benehmen, damit ich kein falsches Bild hinterlasse.
Nach ein paar Tagen war die schöne Zeit aber wieder vorbei und die beiden mussten wieder in ihre eigene Hundehütte zurückkehren.
Nun war ich Herrchen und Frauchen wieder allein ausgeliefert.
Öhm, stop! Da stimmt was nicht!
SIE waren MIR allein ausgeliefert! *höhö*
So stimmt das schon eher! *grins*

Kurze Zeit später haben wir meiner Züchtermami einen Besuch abgestattet.
Die Autofahrt dahin war nicht so toll. Mir wird beim Autofahren blöderweise immer übel. Aber Frauchen hat sich ganz lieb um mich gekümmert, dass ich das Elend auch gut überstanden habe.
Nach der halben Weltreise sind wir endlich angekommen und ich wusste noch genau, wo der Eingang ist. Schwänzelnder Weise stand ich vor der Tür und hab auf Einlass gewartet.
Ohje, ohje, was war das für ein Empfang. Alle kamen, um zu gucken, wer da kommt. Was hab ich mich aber gefreut, alle wiederzusehen! Mein Schwänzchen konnte gar nicht so schnell kurbeln, wie ich mich freute.
Dana, meine Mama, Angie, meine Oma, und auch Beverly, meine Uroma, waren unter anderem mit von der Partie.
Aber es gab dann noch einen kleinen Zwischenfall, ich gestehe und gebe ihn zu.
Ich bin bei dem Besuch wohl ein wenig zu dolle aufgedreht und wollte zeigen, wie erwachsen ich schon bin.
Die Rechnung hab ich leider ohne meine Mama gemacht. Der wurde mein Getue ala "Ich kleiner Keks bin ja schon soooooo groß und darf das!" ein wenig zu bunt und sie hat mich ordentlich in meine Schranken gewiesen. Oh man, hat die mich geschnappt und schon lag ich auf dem Küchenboden. Ich hab schnell beschwichtigt und mich auf den Rücken geworfen, dass sie mir nicht mehr böse ist.
Danach war alles wieder gut und ich hab mich dann auch benommen, so wie ich es tun soll.
Nach dem Besuch stand wieder die halbe Weltreise auf dem Plan, aber es ging recht gut, denn es war wieder auf Frauchen Verlass. Sie hat mich getröstet und schon war es besser auszuhalten.
Nachdem wir endlich zu Hause angekommen waren, galt für mich nur noch eines - SCHLAFEN!!!
Ich war so erschossen, dass ich Herrchen und Frauchen die Nacht wirklich in Ruhe gelassen habe. Die beiden haben sich bestimmt gewundert, warum ich so ruhig bin. Na ja, ich war ja auch damit beschäftigt, die Eindrücke von dem Tag zu verarbeiten. Damit hatte ich eine Menge zu tun.

Diese Eintracht wurde leider getrübt, als uns alle nächsten Tag eine sehr traurige Nachricht traf. Beverly, meine Uroma, musste noch in der Nacht von meiner Züchtermami in die Tierklinik gebracht werden. So wie ich es mitbekommen habe, hatte sie einen Herzinfarkt und auch noch einen Schlaganfall zugleich. Diese Nachricht machte meine Zweibeiner unheimlich traurig und bestürzte sie sehr.
Aber, um auf den April vorzugreifen, es ist soweit alles wieder gut mit meiner Uroma. Sie brauchte Zeit, die sie auch bekommen hat und sie befindet sich von Tag zu Tag auf dem Wege der Besserung. Das freut uns alle sehr, vor allem auch, weil wir wissen, wie sehr der Züchtermami´s Herz an ihr hängt.
So, wie ich meine Uroma auch kennengelernt habe, ist sie eh der Meinung, dass ohne sie nichts läuft und da geht es nun mal nicht so schnell mit dem Gang über die Regenbogenbrücke getan! *wuff*

Da wir nun seit diesem Vorfall immer wieder mit Uroma´s Gesundheitszustand von meiner Züchtermami auf dem Laufenden gehalten wurden, wurden wir von Tag zu Tag auch etwas ruhiger, was auch die Hoffnung machte, dass es bald wieder besser geht.
Ich vergass dabei eine ganz wichtige Info von meiner Zweibeinern - der erste Besuch bei meiner neuen Tante Doktor.
Das war wohl auch besser so, denn der Gang dorthin war zwar aufregend, ich wusste ja auch nicht genau, wohin es geht, und doch war mir nicht sehr wohl bei der Geschichte. Ich konnte mich aber wenden wie ich wollte, ich musste mit, auch wenn ich es Frauchen nicht ersparen konnte, mich zu tragen. Nun ja, ich stelle an dieser Stelle wieder einmal fest - so, wie es einer "VON" gebührt! *gg*
Die Tante Doktor war aber sehr lieb zu mir. Sie hat hier gehorcht und dort getastet. Auf die Waage durfte ich auch noch.
Ich glaubt es nicht, was ich für ein schweres Paket geworden bin. An diesem Tag, ich betone, es war gegen Ende März, brachte ich glatte 7,8 kg auf die Waage! 
Mein Herrchen und Frauchen bekamen dann auch noch 2 Tabletten mit, wo ich keine Ahnung hatte, für was und für wen die sein sollen!

Das stellte sich dann 2 Tage später heraus.
Hhhmm, Frauchen hatte den Abend zuvor die Tasche gepackt. Was das wohl zu bedeuten hat!?
Stellt euch mal vor, da schmeissen die mich tatsache morgens um 3 Uhr aus dem Bett! Frechheit sowas!
Frauchen gab mir dann auch ein Leckerli, wo sowas Komisches rausfiel. Da hab ich erstmal dran geschnuppert, was das denn wohl ist.....
Ich kam zu dem Resultat "Keine Ahnung!" und schon war es in meinen Bauch verschwunden. Das Aufatmen meines Frauchen´s klingelt mir noch immer in meinen Ohren... *gg*
Ein wenig später bekam ich dann mein Gassigeschirr angelegt, wurde angeleint und dann ging es los.
Ich wurde zum Auto begleitet und soll ich euch was verraten? 
Vorher hatte ich immer schon Panik vor dem Ding und wollte gar nicht dicht dran, legte eher vorsichtshalber den Rückwärtsgang ein mit angezogener Bremse. 
Jetzt war es mir auf einmal pupsegal.
Hat das etwa mit diesem "Keine Ahnung - Dingens" von vorher zu tun??? Ich denke mal. Aber gut, soll mir auch recht sein.
Meine Zweibeiner setzten mich dann ins Auto, ich wurde angeschnallt und schon ging die Autofahrt los, die sehr lange dauerte.
Ich verrate euch noch etwas! Mir wurde die ganze lange Zeit über nicht übel und ich war die Ruhe im Hund! Man, war das toll! Ich hab die meiste Zeit gepennt, meine Zweibeiner blöde angeguckt, als wir Pause gemacht haben und ich was trinken und mir die Beine vertreten sollte. Pfff, was soll das denn für nen Käse werden?
Kann ich bitte wieder ins Auto und weiterpoofen??? Und dafür werde ich auch noch extra wachgemacht! Frechheit!
Als ich dann ausgeschlafen hatte, waren wir auch schon am Ziel unserer Reise.
Man, wie hiess das nochmal??? *überleg*
Ich weiss, dass das irgendetwas mit meinen Würstchen zu tun hat, die ich jeden Morgen nach meinem Frühstück machen muss.
Moment... Ich überleg noch.
Öhm...
...
...
...
Ach, da fällt es mir wieder ein! Darmstadt hiess das! Jawoll! So war das! *hehe*

Hhhmm, das Doofe war, dass Frauchen mit einem Mal in so einem großen Haus verschwunden war. Herrchen flüsterte mir, dass das ein Hotel sei.
Man, was will die da drinne??? Komm wieder raus! Sofort! Ich möcht mir die AA-Stadt mit euch beiden angucken und abschnüffeln!
Hhhmm, ich musste dann doch mit Herrchen alleine losziehen. Half nichts. Herrchen hat es mir dann auch noch erklärt, warum mein Frauchen jetzt weg ist. Sie drückt die Schulbank erzählte er mir. Er versprach mir auch, dass sie zwischendurch in den Pausen immer zu uns rauskommt.
Sie hielt wirklich Wort und kam.
Ach, was hab ich mich gefreut! *schwänzel*
Da kamen auch noch viele andere Frauchen mit raus und haben sich ganz dolle über mich gefreut. Man, ich war Border Collie im Korb und wusste gar nicht, welche Hand ich als erstes anschlabbern sollte.
Nächsten Tag fuhren wir wieder zurück. Ich musste wieder so ein "Keine Ahnung-Dingens" in meinem Bauch parken und hab von der Fahrt wieder nichts mitbekommen, weil ich am Poofen war.
Als Resümee der Reise sag ich dann mal - Frauchen war nun schlauer, weil sie in dem großen Haus gelernt hatte und ich hatte die AA-Stadt abgeschüffelt. Na wenn das nichts ist!? *grins*

Und jetzt werde ich dazu gegängelt zu erzählen, warum ich auf dem Foto da oben so ein kleines Dreckschweinchen bin! 
*mich schäm*
Zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass ich da gar nichts für kann! Das waren äussere Umstände, an denen ich beim besten Willen keine Schuld dran habe!

Aber mal von vorne.

Als wir wieder zu Hause waren, haben wir nach der Aufregung erstmal richtig ausgeschlafen.
Den Tag danach haben wir dann im Garten verbracht.
Leider durfte ich Frauchen keinen Blumenstrauss pflücken. Sie hat echt mit ihren Argusaugen aufgepasst, dass ich ja nicht zu nahe an die Blümchen gehe. Was sie nur immer wieder hat!?!?!?

An diesem Tag war es für März unwahrscheinlich warm und ich hatte mal einen Vorgeschmack, wie es im Sommer sein muss. Na, da freue ich mich aber schon drauf! *würg*
Mir war sooooo warm, ich wollte am liebsten meinen Pelz ausziehen, aber das klappte leider nicht.
Dann wurde ich aber sehr sehr aufmerksam.
Herrchen war mit so einem komischen Schlauch im Gange. Das ist ja nun beim besten Willen nicht interessant, ich weiss. Interessanter war, was da vorne aus dem Schlauch rauskam.
Wasser in Hülle und Fülle!!!
Das musste ich mir dann aber mal genauer anschauen gehen.
Herrchen war aber sehr gemein zu mir und hat sich mit dem Schlauch immer wieder von mir weggedreht, dass ich nicht schauen konnte. Ich bin immer wieder um ihn rum und wollte auch was von dem Wasser abhaben und der liess mich einfach nicht. Ich konnte auch an seinem Beim rumzerren wie ich wollte, er liess mich einfach nicht ran! *grrr*
Auch Bellen brachte mich nicht weiter, obwohl ich mir dabei so eine Mühe gab!
Schlussendlich hatte Herrchen doch das Einsehen, dass ich nur mal gucken will und drehte sich auf einmal blitzschnell um, dass ich volle Kanne den Wasserstrahl abbekam. Da hiess es nur, vor Schreck den Schwanz einklemmen und nichts wie weg, da ich damit nicht gerechnet hatte...
Gucken musste ich dann doch wieder, weil es einfach eine zu herrliche Erfrischung für mich war.
Bis ich letztendlich nass bis auf die kleinste Stelle des Unterfells war, dauerte es eine Weile und wir beide hatten unseren Spass, vor allem ich, wo ich doch immer wieder versuchte, diesen doofen Wasserstrahl zu bekommen, Maulspülung inklusive. Frauchen hatte ihn auch, weil sie immer wieder herzhaft lachte, obwohl ich sie schon ermahnender Weise anschaute, mich nicht auszulachen. Sie amüsierte sich anscheinend köstlich.
Hhhmm, nun war ich aber erstmal nur triefend nass bis auf die Knochen, aber es war sehr sehr angenehm für mich.
Der Dreck kam letztendlich, weil ich in Frauchen´s Blumenbeet wollte, um einen erneuten Versuch zu starten, ihr ein Sträußchen zu pflücken. Menno, auch das sah sie wieder und ich musste abdackeln. *schmoll*
Aaaaaaaaber auf dem Weg raus aus den Blumen, dachte ich mir, warum ich nicht eigentlich mal ein Sandbad nehmen sollte!? Das ist bestimmt angenehm! 
Hehe, war es auch und schon musste ich promt Spalier sitzen und mich fotografieren lassen... So eine Sauerei, was Frauchen im übrigen dann auch so in ähnlichem Wortlaut von sich gab.
Zur Belohnung wurde ich noch von Herrchen in der Badewanne geduscht. Ich hab auch ganz stille gehalten, bis ich wieder blitzeblank war. Frauchen war eher nicht begeistert, als ich ankam und mich trocken kuscheln wollte. Was sie nur wieder hat!? *tze*

Nun denkt aber mal nicht, dass ich jeden Tag so aussehe! 
Das passiert höchstens jeden 2. Tag!
Ich will es ja auch nicht übertreiben, ne? *grins*
Was kann ich denn dafür, dass Wasser so anziehend für mich ist? Ich bin schliesslich ein Border und die machen das nun mal so! 
Das hätten sich meine Zweibeiner vorher überlegen sollen! *jawoll*

Das waren nun die wichtigsten Ereignisse im März.
Ich hoffe, ich konnte euch vermitteln, dass ich meinen Spass hatte und meine Zweibeiner ordentlich auf Trab hielt.

Dann sage ich zum Schluss - auf in den Monat April mit hoffentlich neuen Schandtaten... äh, Erlebnissen! *wuff*

Guck mal - soooo lange besuchst Du mich schon!  
   
Werbung  
   
Info über das neueste Update im Tagebuch  
  Neue

Eintragung

im

Tagebuch

vom ...


 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=